Burden of Dreams – Nalle Hukkataival klettert den ersten 9a-Boulder

burden-of-dreams-nalle-hukkataivalWinzige Leisten an einer gut 45 Grad überhängenden Wand – damit lässt sich „Burden of Dreams“ am besten beschreiben. Dieser Name wird in den nächsten Tagen in der Kletterszene für Gesprächsstoff sorgen, verbirgt sich dahinter doch der mutmaßlich erste Fb 9a-Boulder des Planeten. Erstbegangen wurde er vor wenigen Stunden von Ausnahmekletterer Nalle Hukkataival.

Zu finden ist der bisher nur als „Lappnor-Projekt“ bekannte Block nahe der finnischen Hauptstadt Helsinki im kleinen Klettergebiet Lappnor, das mit weniger als 100 Bouldern bis dato kaum mehr als lokale Bedeutung hatte. Nichtsdestotrotz haben sich bereits einige große Namen wie Jimmy Webb und Daniel Woods in die dortigen Wälder verirrt, um Hukkataivals Projekt zu begutachten. Deren einhellige Meinung: ziemlich hart!

Das ist nicht nur der eher schmalen Griff- und Trittausstattung, sondern auch der Oberfläche des Felses geschuldet, die selbst Spitzenkletterern wenig Grip bietet. Daniel Woods war deshalb schon zufrieden, sich nach einem Tag stabil an der Wand halten zu können. Dass es damit bei Weitem nicht getan ist, belegt Hukkataivals langwieriger Kampf mit der Linie. Über vier Jahre fuhr er immer wieder an den Block, um die Einzelzüge zusammenzusetzen und doch zu scheitern. Kein Wunder, dass „Burden of Dreams“ für ihn mehr als der physische Kampf gegen die Schwerkraft geworden ist, wie er eindrücklich auf seiner Facebook-Seite beschreibt. Der Name, zu deutsch Last der Träume, erscheint deshalb ziemlich passend.

Video-Material vom Durchstieg und der langen Arbeit an „Burden of Dreams“ will Hukkataival in nächster Zeit veröffentlichen. Einen ersten Vorgeschmack liefert EpicTV, die beim Besuch von Hukkataival, Woods, Webb und Co am Lappnor-Projekt dabei waren. Siehe oben.

Bildquelle: Nalle Hukkataival/Facebook