Der Autor

Ralf Winkler Grundkurs BouldernTechnik-Fan, Internet-Junky, Liebhaber guter Gitarrenmusik, sportbegeistert und – nicht zuletzt – Boulderer. Das sind womöglich die wichtigsten Attribute, die beschreiben, wer ich bin. Abgesehen davon vielleicht, dass ich meine Brötchen in den letzten Jahren hauptsächlich mit Schreiben verdient habe, als Technik-Journalist und als Fitness-Blogger für diverse Kunden und eigene Webseiten.

Mit Sport und Fitness im Allgemeinen setze ich mich seit gut zehn Jahren auseinander. Nachdem ich 2004 meinen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr beendet hatte, fasste ich den Plan, ein fitterer Mensch zu werden. In erster Linie, weil ich mich in meiner damaligen Haut nicht so recht wohlfühlte. Mein sportlicher Werdegang führte ab diesem Zeitpunkt vom Training im Fitnessstudio über das Training Zuhause zurück ins Studio und schließlich über Umwege zum Bouldern. Die Motivation, einmal Klettern zu gehen, wuchs aus Neugier auf den Nervenkitzel und den praktischen Wunsch, eine Möglichkeit zu finden, um meinem beim Training arg hinterherhinkenden Rücken in Form zu bringen.

Da Erfurt anno 2010 noch keine echte Kletterhalle, dafür aber eine Boulderhalle vorweisen konnte, erhielt diese den Vorzug. Im Nachhinein eine gute Entscheidung: Weil Bouldern keine echten Einstiegshürden hat und selbst wenig talentierten Neulingen schnelle Erfolge einbringt, hatte mich diese Spielart des Kletterns schnell im Griff. Seither bin ich mit Ausnahme kurzer verletzungsbedingter Auszeiten mehrmals wöchentlich bouldern und nutze einen guten Teil meiner Freizeit, um mich neben der Praxis mit der Theorie zu beschäftigen.

Das daraus und aus meinen Erfahrungen als blutiger Anfänger resultierende Wissen ist im Grundkurs Bouldern zusammengefasst. Gleichzeitig habe ich mit diesem Büchlein die lang gehegte Idee realisiert, ein eBook zu verfassen. Was liegt näher, als über etwas zu schreiben, für das man sich durch und durch begeistern kann?