Jenas Plan B heißt ab diesem WE Gäste willkommen

Plan B Jena LogoFür die kletternde Gemeinschaft in Thüringen entwickelt sich Jena so langsam aber sicher zur vielseitigen Anlaufstelle. Mit dem Rocks und der in unmittelbarer Nähe liegenden DAV-Halle hat man schon seit Längerem zwei Möglichkeiten, sich in die Höhe zu begeben. Eine dritte wird dieses Wochenende ihre Tore für Publikumsverkehr öffnen. Jenas erste reine Boulderhalle, das Plan B, feiert am 17. Januar Einstand.

Für Neulinge wie alte Hasen wird der Besuch am Samstag umsonst sein, was es erlaubt, die frischesten Boulder im Thüringer Land anzutesten. Ein paar Freunde von mir hatten bereits die Ehre und haben das Plan B für gut befunden, auch wenn Fans ungewöhnlicher Bewegungen und koordinativer Züge wohl nicht ganz soviel Material finden werden.

Die Probleme sind eher konventionell geschraubt, was gerade Freunden der klassischen Kletterei entgegen kommt. Wer also nicht die ultimative Erfüllung darin findet, mit allen Vieren in der Luft zum nächsten Griff zu hechten, wird hier Spaß haben. Dynamik bleibt dennoch nicht außen vor, wie das vor Kurzem veröffentlichte Video einiger ausgewählter Boulder zeigt, das eher für eine gelungene Mischung spricht.

Als Schrauber hat man übrigens Dirk Uhlig vom Nürnberger E4 engagieren können. Langeweile wird also sicher nicht aufkommen.

Wer sich selbst ein Bild vom 500m² großen Plan B machen will, darf das am Samstag ab 10 Uhr tun. Ist man zu diesem Termin anderweitig beschäftigt, kann man sich in der Folgezeit täglich von 10 bis 23 Uhr in der Carl-Pulfrich-Straße 4 an den Ideen der Jenaer auf die Probe stellen. Ich wünsche den Jungs auf jeden Fall viel Erfolg. Eine weitere Gelegenheit, die Finger knacken zu lassen, ist sehr willkommen und der erste Besuch definitiv fest eingeplant.

Mehr Infos gibt es auf der Facebook-Seite und der Webseite des Plan B.